Prothetik

Streng genommen fällt jede Form der Zahnrekonstruktion unter den Begriff Prothetik. 
Aus praktischen Gründen trennen wir jedoch kleinere Defekte, die sich mit Füllungen versorgen lassen von der "echten Prothetik", wo große Anteile eines Zahns, ein vollständiger Zahn, mehrere Zähne oder gar alle Zähne auf die eine oder andere Art und Weise ersetzt werden.


1. Kronen


Ist die Zerstörung eines Zahnes zu groß um den Zahn noch füllen zu können, so kann er meist noch überkront werden. Dies sichert den Zahnerhalt. Unter dem Begriff Krone fallen viele technisch sehr unterschiedliche Produkte die alle gemeinsam haben den Zahn zu rekonstruieren und zirkulär zu fassen. Als Materialien werden Metalle, Keramik, Zirkon, je nach persönlichem Anspruch und zahnärztlichem Rat verarbeitet.


2. Brücken


Fehlt ein oder mehrere Zähne, so besteht meist noch die Möglichkeit die fehlenden Zähne mit einer Brücke zu ersetzen. Vom technischen Vorgehen ähneln Brücken den Kronen.


3. Kombinationsprothetik


Hier wird ein abnehmbarer Zahnersatz an noch vorhandenen Restzähnen befestigt. Die Fragestellung auf welche Art und Weise diese Befestigung erfolgt ist fast 3000 Jahre alt und hat mit Golddraht begonnen. Mittlerweile sind die technischen Möglichkeiten enorm!


4. Klammerprothetik


Auch hier wird ein abnehmbarer Zahnersatz befestigt, nur geschieht dies auf ganz einfache Weise mit Klammern. Der Vorteil dieser Versorgen ist, dass kein Zahn beschliffen oder sonst wie beschädigt werden muss und der günstige Preis. Der Nachteil ist die auf Grund sichtbarer Klammern oft ungünstige Ästhetik und eine eventuelle Zahnschädigung durch die von den Klammern ausgeübten Kräfte.


5. Vollprothetik


Hier geht es darum einen zahnlosen Patienten mit einer Totalprothese zu versorgen. Heute gelingen mit modernen Materialien und Methoden brauchbare Ergebnisse, jedoch ist der Tragekomfort mit vorhandenen Restzähnen deutlich höher.


6. Implantatprothetik


Ein Implantat ist im Prinzip nur eine künstliche Zahnwurzel, jede Versorgung, auf ein Implantat ist somit Implantatprothetik. Mit Hilfe von Implantaten kann man "wackelnde" Totalprothesen zum Halten bringen, fehlende Einzelzähne ersetzen oder aus einem herausnehmbaren einen festsitzenden Zahnersatz machen. Nähere Information erhalten Sie unter dem Navigationspunkt Leistungen/Implantologie.


 

Besucherstatistik: Heute 22 | Gestern 16 | Woche 89 | Monat 330 | Insgesamt 17183

clearpixel
Gemeinschaftspraxis | Dr. Müssig und Dr. Pape | Gartenstrasse 2 | 21682 Stade |  Tel (04141) 46727 od. 922509 Anfahrt | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap