Prophylaxe

P6190268 bearb

Karies und Parodontitis sind kein unabwendbares Schicksal, das ein Mensch akzeptieren muss. Gegen beide Erkrankungen kann und sollte man sich wehren, gesunde Zähne in einem gesunden Knochen sind auch im hohen Alter durchaus möglich.



Unter den Begriff Prophylaxe fallen alle Maßnahmen, die der Gesunderhaltung von Zahn und Knochen dienen, also ein sehr breites Spektrum wie Zähne putzen, Auswahl der Nahrungsmittel, kieferorthopädische Regulierungen um hygienisch ungünstige Schachtelstellung der Zähne zu vermeiden, Fissurenversiegelung, Kariesrisikotest, Speicheltests, eventuelle Mundspüllösungen... - Die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. 



Im engen Praxissinn versteht man unter einer Prophylaxebehandlung eine auf den individuellen Patienten angepasste Anleitung zur Hygiene (wie oft putzen? wo? mit was?) und das Aufzeigen von Schwachstellen, eine Kontrolle des Erfolges sowie eine professionelle Zahnreinigung. Eine Prophylaxebehandlung ist keine „Einmal Maßnahme“, sondern sollte kontinuierlich das ganze Leben erfolgen, je nach individuellem Risiko mindestens zweimal jährlich, eventuell auch öfter.



Die gesetzlichen Krankenkassen sehen den Sinn derartiger Maßnahmen durchaus ein und kommen bei Kindern und Jugendlichen für zwei Prophylaxetermine im Jahr auf.
Erwachsene Patienten, die gesetzlich versichert sind, tragen die Kosten jedoch selbst. Private Krankenversicherungen und einige Zusatzversicherungen kommen für die Kosten bei Erwachsenen und Jugendlichen jedoch ganz oder zumindest teilweise (je nach gewähltem Tarif) auf.

Besucherstatistik: Heute 2 | Gestern 17 | Woche 81 | Monat 385 | Insgesamt 19026

clearpixel
Gemeinschaftspraxis | Dr. Müssig und Dr. Pape | Gartenstrasse 2 | 21680 Stade | Tel (04141) 46727 od. 922509 Anfahrt | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap